Dornröschen ist aufgewacht


 nav-pfeil

Dornröschen ist aufgewacht

Wir haben es ja gewusst: Die Story mit dem Prinz war gelogen. Da hätte sie noch ewig warten können, dass einer kommt, um sie zu retten.

Und dann hat sie versucht, allein durch die Dornenhecke zu kommen. Sah ganz schön ramponiert aus. Jetzt hat sie es endlich auch geblickt. Und macht mit.

Gemeinsam für gleiche Rechte

Frauen wollen mehr vom Leben als kleine Brötchen und die Hoffnung auf den Märchenprinzen. Wenn sie was erreichen wollen, müssen sie sich organisieren. Das ist unseren IG BAU-Kolleginnen schon lange klar. Gemeinsam kämpfen wir in und mit unserer Gewerkschaft für soziale Gerechtigkeit. Das hat eine gute Tradition.

Brot und Rosen

nav-pfeil

forderten schon 1912 die Textilarbeiterinnen bei einem großen Streik in Lawrence/ USA. Brot und Rosen-diese Worte wurden zum Motto der Frauenbewegung. Heute - 90 Jahre später - haben wir noch immer das gleiche Ziel. Ganz besonders am Internationalen Frauentag, der 1914 in Deutschland erstmals am 8. März stattfand.

Brot und Rosen heißt heute:

nav-pfeilFrauen sind weder Zuverdienerinnen noch Doppelverdienerinnen", sondern wollen den gleichen Lohn wie Männer. Existenzsichernd und ausreichend für einige schöne Dinge im Leben. Deshalb wollen wir teilhaben an Weiterbildung und Qualifizierung.

nav-pfeilFrauen wollen die unbezahlte Arbeit mit ihren Partnern teilen. Denn für Kinder, Haushalt und Familie sind beide zuständig Dazu brauchen wir Arbeitszeiten, mit denen Eltern Beruf und Familie vereinbaren können. Flexible Arbeitszeiten sind nur sinnvoll, wenn sie auch die Bedürfnisse und Interessen von Beschäftigten berücksichtigen

nav-pfeilKinder sind die Zukunft der Gesellschaft. Deshalb brauchen sie gute Schulen und Betreuung - ganztags

nav-pfeilFrauen wollen legale Beschäftigung - tariflich abgesichert und sozial geschützt. Wir dienen     nicht als Reservearmee des Arbeitsmarktes.Und wir brauchen soziale Absicherung auch, um nicht im Alter zum Sozialamt gehen zu müssen.

Organisation von Frauenpower

Um all diese berechtigten Interessen zu verwirklichen, brauchen Frauen eine starke Gewerkschaft. Und eine starke Gewerkschaft braucht viele engagierte Frauen. Zusammen mit ihren Kollegen streiten die IG BAU-Frauen in den Betrieben und in der Gesellschaft für bessere Arbeitsbedingungen und Lebensqualität. Mit dem neuen Betriebsverfassungsgesetz sind die Chancen für die Durchsetzung von Fraueninteressen erheblich größer geworden. Viele unserer Kolleginnen engagieren sich in Betriebsräten und JAV'en. Sie brauchen noch mutige Mitstreiterinnen.In zahlreichen Seminaren und Veranstaltungen tauschen die IG BAU-Frauen Erfahrungen aus, informieren und unterstützen sich gegenseitig.Die Kolleginnen und Kollegen unserer Bezirksverbände helfen bei arbeits- und sozialrechtlichen Fragen und Konflikten. Sie fördern die gewerkschaftliche Frauen- und Branchenpolitik vor Ort. Zur Bundesebene gibt es eine direkte Kommunikation und Einflussnahme.

Alle Aktivitäten finanzieren die Mitglieder durch ihre Beiträge. Das bin ich mir wert!", sagen viele unserer Kolleginnen. Und sie wünschen sich noch mehr Frauen, die sich organisieren und in der IG BAU mitmachen.

**Wenn das Leben keine Vision hat, nach der man strebt, nach der man sich sehnt, die man verwirklichen möchte, dann gibt es auch keinen Grund, sich anzustrengen. Erich Fromm * *

Brot und Rosen

Wenn wir zusammen gehen, geht mit uns ein schöner Tag Durch all die dunklen Kuchen, und wo grau ein Werkshof lag, beginnt plötzlich die Sonne uns're arme Welt zu kosen, und jeder hört uns singen Brot und Rosen!

Wenn wir zusammen gehen, kämpfen wir auch für den Mann, weil ohne Mutter kein Mensch auf die Erde kommen kann Und wenn ein Leben mehr ist als nur Arbeit, Schweiß und Bauch, wollen wir mehr Gebt uns das Brot, doch gebt die Rosen auch.

Wenn wir zusammen gehen, gehen uns're Toten mit Ihr unerhörter Schrei nach Brot schreit auch durch unser Lied Sie hatten für die Schönheit, Liebe, Kunst, erschöpft nie Ruh. Drum kämpfen wir ums Brot und wollen die Rosen dazu.

Wenn wir zusammen gehen, kommt mit uns ein bess'rer Tag. Die Frauen die sich wehren, wehren aller Menschen Plag. Zu Ende sei dass kleine Leute schuften für die Großen. Her mit dem ganzen Leben Brot und Rosen !

(Lied aus dem Jahr 1912, entstanden bei einem Streik von 14.000 Textilarbeiterinnen in Lawrence/ USA)

© Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt

Bundesvorstand, Vorstandsbereich V, Referat Frauenpolitik,

Olof-Palme-Str. 19

60439 Frankfurt, Februar 2002

4stats

...mal reinschauen


Wir bei Facebook
Wir bei Twitter
...die kritische Webseite
Wir machen mit!

Mitglied werden


Mitglied werden
Einrichtungen der IG BAU