2013


Hans-Böckler-Medaille für Gerd Kampschulte


14.09.2013
Berlin, 11.09.2013
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat an zwei ihrer Mitglieder die Hans-Böckler-Medaille verliehen. Es ist die höchste Auszeichnung, die Gewerkschaften an Ehrenamtliche vergeben können. Hans Böckler war der erste Vorsitzende des 1949 gegründeten Gewerkschaftsbundes. Die Medaille wird für besondere gewerkschaftliche Verdienste verliehen. Damit ehrte die IG BAU Hannelore Mertens (65) und Gerhard Kampschulte (72).

Hannelore Mertens ist in der Forstwirtschaft aktiv. Sie machte sich insbesondere um die Gewerkschaftsarbeit im Osten verdient. Im Zuge der Umstrukturierung im Forst nach der Wiedervereinigung wirkte sie maßgeblich daran mit, den damit zusammenhängenden Arbeitsplatzabbau abzumildern. Gleichzeitig engagierte sie sich stark in den Gewerkschaftsgremien.

Ebenso wurde Gerhard Kampschulte für seine intensive Gewerkschaftsarbeit ausgezeichnet. Der gelernte Maurer war zudem auch über die IG BAU hinaus für die Interessen der Beschäftigten aktiv. So etwa beim Arbeits- und Landesarbeitsgericht, in Prüfungsausschüssen, der Handwerkskammer, im Verwaltungsrat der Arbeitsagentur, der Bauberufsgenossenschaft und bei der Krankenkasse IKK.
Beiden Geehrten sprach der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger auf dem 21. Ordentlichen Gewerkschaftstag in Berlin seinen besonderen Dank aus.

4stats

Kalender


<November  2017>
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930