IG BAU Münster-Rheine aktuell


Gewerkschafter aus dem Münsterland radeln nach Berlin

500 Kilometer zum Gewerkschaftstag: Aktion der IG BAU Münster-Rheine


Münster, 22.09.2017
Mit dem Rad von Münster nach Berlin – für Hobbysportler klingt es ambitioniert, für die IG BAU Münster-Rheine ist es zugleich ein politisches Großereignis. 9 Gewerkschafter aus dem Bezirksverband machen sich am 2. Oktober auf den Weg Richtung Osten. Ziel ist der 22. Gewerkschaftstag der IG BAU in Berlin, der alle vier Jahre stattfindet. Vor dem „Team Münster Rheine“ liegen sechs Etappen und 500 Kilometer. „Nicht ganz ohne“, meint Bezirkschef und Organisator Detlev Hopp, „aber beim Radeln zählt genauso wie in der Gewerkschaftsarbeit der lange Atem. Den haben wir.“

Auf dem Weg machen die Radler Station in sechs Bezirksverbänden und treffen auf
ihre Mitstreiter zwischen Bielefeld und Potsdam. Geplant sind dort öffentliche Aktionen unter dem Motto „Faire Arbeit jetzt!“. Hopp: „Wenn jetzt in Berlin die
Koalitionsverhandlungen beginnen, wollen wir zeigen, dass für die Beschäftigten noch immer vieles im Argen liegt. Mit der Tour setzen wir auch ein Zeichen gegen
Befristungen, für gute Löhne und saubere Arbeitsbedingungen.“

Zu spät ankommen in Berlin dürfen die Radler dabei nicht: Die Münsterländer stellen auf dem Gewerkschaftstag zugleich ihre Heimat-Delegation, die über den Weg der IG BAU in den nächsten vier Jahren mitbestimmt.

Wie bei den Radprofis gibt es beim „Team Münster Rheine“ übrigens auch einen
Besenwagen – in Gestalt eines Bauwagens, den die Gewerkschafter zum Reisemobil umgebaut haben.

4stats

Kalender


<Dezember  2017>
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031