IG BAU Münster-Rheine - die Gewerkschaft in Deiner Nähe.

17.08.2018

In Münster gefährden Ein-Mann-Betriebe Handwerk

Rollende Ein-Mann-Betriebe: Immer häufiger sind in Münster Solo-Selbstständige unterwegs. Doch viele von ihnen arbeiten nach Einschätzung der IG BAU unter schlechten Bedingungen – ohne soziale Absicherung und mit einem Einkommen, das teils unter dem Mindestlohn liegt. „Gerade im Handwerk hat die Zahl der Ein-Mann-Firmen stark zugenommen – oft mit großen Abstrichen bei der Qualität“, sagt Detlev Hopp. Der IG BAU-Bezirksvorsitzende kritisiert dabei Online-Portale wie MyHammer oder Helpling, die ein solches Geschäftsmodell unterstützten. „Zwar scheint ein Fachmann dort nur ein paar Klicks entfernt. Doch ein Großteil dieser sogenannten ,Gig-Worker‘ arbeitet ohne Gesellenbrief und Renten- oder Sozialversicherung“, so Hopp.  weiterlesen
...mehr Infos
Infobroschüre runterladen
22.ord. Gewerkschaftstag
...mehr Infos