2013 - Carsten Burckhardt, Regionalleiter der IG BAU Region Westfalen in den Bundesvorstand gewählt

Carsten Burckhardt, Regionalleiter der IG BAU Region Westfalen in den Bundesvorstand gewählt


12.09.2013
Berlin, 10.09.2013
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat einen neuen Bundesvorstand gewählt. Nach der Wahl des Bundesvorsitzenden Robert Feiger waren die Ämter der beiden stellvertretenden Bundesvorsitzenden und zwei weiterer Vorstandsmitglieder zu besetzen. Dietmar Schäfers (58) bleibt mit rund 92 Prozent der Stimmen IG BAU-Vize. Neu in dieses Amt gewählt wurde Harald Schaum (53), der dem Vorstand seit 2009 angehört und vereinigte 81 Prozent auf sich.

Schaum ist gelernter Forstwirt und war zuletzt für die Grünen Branchen der IG BAU und die Baustoffindustrie zuständig.

Ganz neu in den Bundesvorstand gewählt wurden Ulrike Laux und Carsten Burckhardt. Der 40-Jährige Nordhesse studierte nach seiner Ausbildung zum Elektriker in Fulda. Zuletzt leitete er die Region Westfalen. Er erreichte 54 Prozent. Ulrike Laux (53) ist gelernte Bürokauffrau und studierte Betriebswirtin. Sie war zuvor Fachreferentin für strategische Planung und Controlling in der Bundesvorstandsverwaltung. Sie konnte gut 56 Prozent der Stimmen auf sich vereinen.

Die bisherigen Bundesvorstandsmitglieder Bärbel Feltrini und Klaus Wiesehügel waren nicht zu einer erneuten Kandidatur angetreten. Beide stehen im Wahlkampf. Wiesehügel ist Mitglied im Kompetenzteam von Peer Steinbrück für die Bundestagswahl, Feltrini im Team von Thorsten Schäfer-Gümbel für die Landtagswahl in Hessen.

4stats