IG BAU Münster-Rheine - die Gewerkschaft in Deiner Nähe.


Für Kunden ein Held, in Zukunft auch mit Weihnachtsgeld-
So steht es auf den Bannern der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt. Denn mit Beginn der Woche startete die Gewerkschaft Warnstreiks für die rund 600.000 Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk. In einer der letzten Branchen bundesweit ist die Gebäudereinigung noch ohne eine Regelung zum Weihnachtsgeld.

„Der Branche geht es hervorragend, aber unsere Kolleginnen und Kollegen müssen auf die Straße, um ein faires Weihnachtsgeld zu bekommen. Da kann doch etwas nicht richtig sein. Bisher sind die Arbeitgeber nicht bereit, mit uns über einen Tarifvertrag zu verhandeln. Deswegen legen unsere Mitglieder nun die Arbeit nieder“, so Bodo Matthey, Regionalleiter der IG BAU Westfalen.
In Dortmund beteiligten sich über 120 Gewerkschafter*innen an der Arbeitsniederlegung. Sei es in Büros, Krankenhäusern, Schulen oder Altenheimen – Aus den verschiedensten Unternehmen folgten die Gewerkschaftsmitglieder der Aufforderung ihrer IG BAU. Bereits um 4:00 Uhr in der Früh legten die ersten Beschäftigten ihre Arbeit nieder. Bis in die späten Abendstunden wurden verschiedene Aktionen durchgeführt.
„Unsere Kolleginnen und Kollegen haben mehr Anerkennung und Wertschätzung für ihren Knochenjob verdient. Ohne Reinigungskräfte sieht die Welt für alle etwas schmutziger aus. Deswegen müssen die Arbeitgeber nun von ihrer Blockadehaltung Abstand nehmen. “, so Gewerkschafter Matthey weiter.
Ob die Signale ihrer Beschäftigten bei den Arbeitgebern Wirkung zeigen, bleibt abzuwarten. Die Gewerkschaft wird auch am Verhandlungstisch weiter für eine faire Regelung kämpfen.
„Wir sind gespannt ob es für unsere Mitglieder auch Geschenke unterm Weihnachtsbaum gibt. Schauen wir mal, wie viel den Chefs ihre Mitarbeiter zum Jahresende wert sind“, so Matthey abschließend.

Infobroschüre runterladen
...mehr Infos
...mehr erfahren